Logo - Realschule plus

Hauptmenü

Projekt „AZUBIs finden“ in Kooperation mit der Handwerkskammer Pfalz

Medien berichten häufig davon, dass vielen Handwerksunternehmen geeigneter Nachwuchs fehlt, in Gesprächen mit Unternehmen am „Runden Tisch“, veranstaltet von der Anne-Frank-Realschule plus Ludwigshafen, wurden diese Berichterstattungen in dramatischer Form von Firmeninhabern und Handwerksobermeistern bestätigt.

Auf der anderen Seite sind Schulen daran interessiert, ihre ausbildungswilligen und ausbildungsfähigen Schülerinnen und Schüler in gute und zukunftsorientierte Ausbildungsverhältnisse zu vermitteln. Trotz intensiver Bemühungen und vielfältiger Informationen durch die Berufsberater der Schule und die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer vor Ort, ist der Trend zu weiterführenden Bildungsgängen jedoch ungebrochen – im Gegenteil, er wird voraussichtlich weiter leicht ansteigen. Dies führt auch in Zukunft zu einer Vielzahl von offenen Ausbildungsstellen, da sich nicht ausreichend und dadurch vermutlich auch zu wenig geeignete Bewerberinnen und Bewerber finden.

Unser Ziel ist es Ausbildungsbetriebe und interessierte Schülerinnen und Schüler vor Ort in den Schulen, in offenen Kennenlern- und Gesprächsrunden, konkret miteinander in Kontakt zu bringen. Der zeitliche Umfang dieser Veranstaltungen muss sich hierbei selbstverständlich an den betrieblichen Ressourcen und Möglichkeiten orientieren. Hinterlässt eine Schülerin oder ein Schüler  einen positiven, interessierten und engagierten Eindruck, so kann sich ein Betriebspraktikum in einem Unternehmen anschließen, das im weiteren Verlauf Neugier und Interesse bei Jugendlichen entwickeln kann und den Unternehmen die Möglichkeit der Beobachtung und des Dialogs mit den Praktikantinnen und Praktikanten eröffnet. Es geht darum, die Hemmschwelle der Kontaktaufnahme  bei Jugendlichen abzubauen und gleichzeitig den Unternehmen geeignete und interessierte Schülerinnen und Schüler zu präsentieren. Der Berufsberater der Schule kann und soll im Rahmen dieser Gesprächsrunden unterstützend als „Moderator“ fungieren und im Vorfeld in Gesprächen die Interessen der Jugendlichen eruieren.

In einer Diskussionsrunde im BTZ der Handwerkskammer Pfalz konnten wir unser Projekt vorstellen und spontan acht Betriebe als Kooperationspartner für dieses Berufsorientierungskonzept gewinnen. Über die Bereitschaft der Unternehmen zur Mitarbeit an diesem Projekt haben wir uns sehr gefreut und bedanken uns sehr herzlich. Natürlich soll die Liste der Kooperationspartner im Laufe der Zeit noch erweitert werden. Wir freuen uns daher über Ihr Interesse und Ihre Kontaktaufnahme. Herr Banze, das verantwortliche Schulleitungsmitglied (0621/504430120), ist gerne bereit, Sie über die Details des Projektes zu informieren.

Zurzeit werden über Gespräche mit dem Berufsberater und Fragebögen die Interessenslagen von interessierten Schülerinnen und Schülern eruiert, die ersten Gesprächsrunden mit Unternehmen sind für Ende November oder Anfang Dezember geplant. Der Arbeitsgruppe Berufsorientierung wünsche ich bei ihrem Vorhaben viel Erfolg.

 

Anne-Frank-Realschule plus

Bruchwiesenstraße 310
67059 Ludwigshafen
Tel: 0621 - 504 430 110
Fax: 0621 - 504 430 198

Sekretariat [AT] afrspluslu [PUNKT] de