Logo - Realschule plus

Hauptmenü

Elterninformationen

Liebe Eltern,

als besonderen Service finden Sie nachfolgend wichtige Informationen und schulinterne Regelungen. Wir bedanken uns für Ihre Kenntnisnahme und die freundliche Beachtung:

Organigramm
Sprechzeiten
Öffnungszeiten des Schulsekretariats
Fehlzeiten und Entschuldigungen
Beurlaubungen
Handynutzung auf dem Schulgelände
Darüberhinaus stehen sämtliche Elternbriefe mit weiteren wichtigen Informationen zur Verfügung.

 

Organigramm

Schulleitung:
Herr Dieter Baust, Rektor
Herr Johannes Thomas - Klassenstufen 8, 9 und 10, Bildungsgang Sekundarstufe I (Realschule)
Frau Tanja Keller - Klassenstufe 5 und 6 (Orientierungsstufe)

Erweitertes Schulleitungsteam:

Herr Patrick Bindert - Klassenstufe 7, 8 und 9, Bildungsgang Berufsreife (Hauptschule)
Frau Sabrina Braun - Klassenstufe 7, Medien, Stundenplan                                                                                                                                                               Adam Warwas - Deutsch- Intenseivkurse

Weitere Informationen über die Aufgabenbereiche der Schulleitungsmitglieder finden Sie hier.

 

Sprechzeiten

Sprechzeiten der Schulleitung:

Sämtliche Termine mit dem zuständigen Mitglied des Schulleitungsteams vereinbaren Sie bitte über das Sekretariat.

Sprechzeiten der LehrerInnen:

Das Hausaufgabenheft dient nicht nur den SchülernInnen als Jahresplaner und Hausaufgabenliste, sondern kann den Eltern eine Rückmeldung über die Sorgfalt ihres Kindes und auch der Leistungsentwicklung (bei eingetragenen Noten) bieten.

Terminwünsche bei LehrernInnen können nach Bedarf schnell über das Hausaufgabenheft organisiert werden. Notieren Sie Ihren Terminwunsch, die betreffende Lehrerin bzw. der betreffende Lehrer wird sich telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen oder im Hausaufgabenheft einige Terminmöglichkeiten unterbreiten, von denen Sie dann passgenau auswählen können.


Schulsekretariat
Frau Bartenbach
Frau Barie

Tel.: 0621/504430110
Fax: 0621/504430198
Email: Sekretariat(at)afrspluslu.de

Öffnungszeiten des Schulsekretariats:

Montag bis Donnerstag: 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Freitag: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Während der Ferienzeiten ist das Schulsekretariat geschlossen (Ausnahme erste und letzte Ferienwoche der Sommerferien)

 

Fehlzeiten und Entschuldigungen

Wir bitten Sie, Ihre Kinder am ersten Tag der Erkrankung telefonisch bis spätestens 9 Uhr zu entschuldigen.
Wählen Sie hierfür die Nummer 0621/504430116. Sprechen Sie die entsprechende Nachricht (Name des Kindes, Klasse und evtl. Erkrankungsdauer) auf den eigens für Entschuldigungen eingerichteten Anrufbeantworter. Im Laufe des Vormittags werden wir die Anrufe abhören und den KlassenlehrernInnen Bescheid geben. Auf diese Art und Weise wird das Schulsekretariat entlastet und Sie als Eltern haben die Gewähr, dass Ihre Information auch tatsächlich im Laufe des Morgens beim Klassenlehrer ankommt.
Bitte achten Sie darauf, bei absehbar längerer Erkrankung, spätestens am dritten Tag der Erkrankung eine weitere Entschuldigung (schriftlich oder telefonisch) zu übermitteln. Bei längerfristigen Erkrankungen treten Sie bitte mit der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer Ihres Kindes in Kontakt.
Falls die telefonische Entschuldigung am ersten Tag erfolgt ist, muss die schriftliche Entschuldigung am ersten oder zweiten Anwesenheitstag nach der Krankheit unaufgefordert der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer vorgelegt werden, ansonsten müssen wir Ihrem Kind leider unentschuldigte Fehltage im Zeugnis attestieren.
Tragen Sie bitte die Entschuldigungen, sofern mit dem Klassenleiter nichts Anderes vereinbart wurde, im schuleigenen Hausaufgabenheft Ihres Kindes ein. Auf den hinteren Seiten befinden sich hierfür angelegte "Entschuldigungsseiten".
Entschuldigungen durch MitschülerInnen können wir aus nachvollziehbaren Gründen nicht akzeptieren.


Beurlaubungen

Beurlaubungen bis zu drei Unterrichtstagen kann die Klassenleiterin bzw. der Klassenleiter auf schriftlichen Antrag hin aussprechen. In allen anderen Fällen ist der Schulleiter zuständig.

Unmittelbar vor und nach den Ferien werden nur in begründeten Ausnahmefällen Beurlaubungen durch den Schulleiter ausgesprochen. Hierzu sind rechtzeitig (i.d.R. drei bis vier Wochen vor Reiseantritt) entsprechende Anträge zu stellen. Anträge kurz vor dem Zeitpunkt der Beurlaubung oder Anträge nach erfolgter Urlaubsbuchung können wir ebenso wenig akzeptieren wie preislich günstigere Reisezeiten oder ungünstig liegende Urlaubszeiten der Eltern. Bitte haben Sie hierfür Verständnis!

 

Handy/Smartphonenutzung auf dem Schulgelände

Ein unangenehmes Thema ist die Handy/Smartphonenutzung auf dem Schulgelände.

Nicht nur Störungen im Unterrichtsablauf, sondern leider auch eine rechtlich problematische Nutzung der Handys/Smartphones bereitet uns große Sorgen.

Im Schulalltag lässt sich bei ca. 740 SchülerInnen nur sehr schwer auseinanderhalten, aus welchem Grund das Handy benutzt wird. Um Ungerechtigkeiten und auch unnötige Diskussionen zu vermeiden, haben wir daher folgende Regeln zur Handy/Smartphonenutzung auf dem Schulgelände in der Hausordnung zusammengefasst:

"Das Betreiben von Handys/Smartphones auf dem Schulgelände ist grundsätzlich nicht erlaubt (Ausnahme: Mit Erlaubnis einer Lehrkraft können die Eltern über vorzeitigen Unterrichtsschluss oder andere wichtige, nicht aufschiebbare, schulische Informationen benachrichtigt werden).
Bei Nichtbeachtung werden die Handys/Smartphones eingesammelt und am Ende des Schultages an die Eltern übergeben.
Unsachgemäße Benutzung als Videokamera im schulischen Bereich sowie die Verbreitung von pornografischen und Gewalt verherrlichenden Medienclips ist untersagt. Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen kann zu einer empfindlichen schulischen Ordnungsmaßnahme führen und darüber hinaus bei gravierenden Verstößen zur Anzeige gebracht werden."
Leider mussten wir in der Vergangenheit mehrfach SchülerInnen das Handy/Smartphone abnehmen bzw. in einigen wenigen gravierenden Fällen sogar eine schulische Ordnungsmaßnahme aussprechen. Oben aufgestellte Regeln sind klar und eindeutig, sie werden von den KlassenlehrernInnen mit den SchülerInnen besprochen. Bitte unterstützen Sie uns zusätzlich in dieser Angelegenheit. Kontrollieren auch Sie ab und zu die Handys/Smartphones Ihrer Kinder.

Haben Sie Verständnis, dass wir die Handys/Smartphones nur an die Eltern zurückgeben, wir müssen den oben genannten Regeln Nachdruck verleihen, ansonsten ist die "Handymania" in einer Schule nicht in den Griff zu bekommen. Denken Sie bitte daran, diese Regeln dienen dem Schutz aller SchülerInnen.

In diesem Zusammenhang ergeht ein weiterer wichtiger Hinweis: Mehrfach habe ich gesehen, dass SchülerInnen mit Handys/Smartphones im Wert von mehreren Hundert Euro in die Schule kommen. Ich möchte nochmals eindringlich darauf hinweisen, dass im Verlustfalle von der Schule keine Haftung übernommen wird. Ich empfehle Ihnen daher, Ihren Kindern für Notfälle ein "Billighandy" mit in die Schule zu geben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

Anne-Frank-Realschule plus

Bruchwiesenstraße 310
67059 Ludwigshafen
Tel: 0621 - 504 430 110
Fax: 0621 - 504 430 198

Sekretariat [AT] afrspluslu [PUNKT] de